Arbeiten in den Niederlanden: GrenzInfoPunkt und Agentur für Arbeit informieren

Leben in Deutschland. Arbeiten in den Niederlanden. Für viele Menschen aus Mönchengladbach und dem Rhein-Kreis Neuss ist das immer häufiger eine Option, jedoch wirft die Corona-Pandemie neue Fragen auf. Der GrenzInfoPunkt der euregio rhein-maas-nord und die Agentur für Arbeit Mönchengladbach bieten dazu eine telefonische Expertensprechstunde für Dienstag, 7. Juli 2020, von 10 bis 12 Uhr an. Beantwortet werden Fragen rund um den Arbeitsmarkt in der niederländischen Grenzregion, zu Sozialversicherung, Arbeitsrecht und Lebenskultur.


Anmeldungen für die Sprechstunde werden bis Montag, 6. Juli 2020, per E-Mail an moenchengladbach.biz@arbeitsagentur.de entgegengenommen. Die Mitarbeiterin vom GrenzInfoPunkt ruft zurück. Anrufe sind am Veranstaltungstag aber auch telefonisch im Berufsinformationszentrum (BIZ) unter 02161 404 2250 möglich. Bei freier Verfügbarkeit wird zur Expertin durchgestellt.

Weitere MEldungen